Geschäftsbedingungen

Geschäftsbedingungen

Sowohl juristische als auch natürliche Personen können auf unserer Website Waren kaufen, sofern sie die nachstehenden Regeln einhalten.

Allgemeine Geschäftsbedingungen zwischen dem Betreiber/Verkäufer und dem Besteller/Käufer (nachstehend nur „AGB“). Die Beziehung zwischen dem Käufer und dem Verkäufer wird durch diese Bedingungen geregelt, die auch für beide Parteien verbindlich sind.

Betreiber (Verkäufer) im Onlineshop

www.Profikoch.at ist
Profi Vision s.r.o.
Seberíniho 8, 821 03 Bratislava


Handelsregisternummer: 47672072, Steuer-ID: 2024076538 UID: SK 2024076538

eingetragen im Handelsregister des Bezirksgerichts Bratislava I, Abt. Sro, Eintrag Nummer: 97449/B.

Bestellung

1. Der Kunde (Käufer) im Online-Shop ist jede natürliche oder juristische Person, die ein elektronisches Bestellformular mit der Bestellung von Waren (Produkt(e) oder Dienstleistung(en)) oder eine Bestellung mit allen unten genannten Angaben per E-Mail an profikoch@profikoch.at sendet.

2. Bei einer Bestellung als natürliche Person (Nichtunternehmer) werden der Vor- und Nachname, die komplette Adresse, an die die Ware zugestellt werden soll (Straße, Hausnummer, Ort, PLZ), die Telefonnummer und die E-Mail-Adresse angegeben. Wenn Sie als Rechtsperson einkaufen (als Firma oder Gewerbe), geben Sie in der Bestellung auch die Firma, die Handelsregisternummer, die Steueridentifikationsnummer, die Umsatzsteuer-Identifikationsnummer, die Rechnungsadresse, wenn sie von der Zustelladresse abweicht, sowie den Namen eines Ansprechpartners an. Die Bestellung muss außerdem folgende Angaben enthalten: die genaue Bezeichnung der Ware, die Stückzahl der einzelnen Waren, die Art der Bezahlung der Ware (Nachnahme, Überweisung auf ein Bankkonto), die Art des Transports und des Empfangs der Ware (Slowakische Post, Kurierdienst).

3. Die Annahme der Warenbestellung durch den Betreiber und damit der Abschluss des Kaufvertrages erfolgt auf der Grundlage der Bestätigung dieser korrekt und vollständig ausgefüllten Bestellung in elektronischer Form (E-Mail) durch den Betreiber. Nach dem Absenden Ihrer Bestellung an die von Ihnen angegebene E-Mail-Adresse erhalten Sie eine Bestätigung des Eingangs Ihrer Bestellung und später weitere Informationen über den Status Ihrer Bestellung (z. B. die Bestellung wurde bearbeitet, die Ware wurde ausgeliefert, die Ware ist derzeit ausverkauft usw.). Der registrierte Kunde kann die Bestellung direkt im Online-Modus auf der Webseite des Online-Shops überprüfen, nachdem er sich eingeloggt hat. Die automatische E-Mail nach der Erstellung der Bestellung ist keine Auftragsbestätigung, sondern nur eine Zusammenfassung des Angebots zum Abschluss eines Kaufvertrags.

Alle Preise sind Endpreise inklusive 21 % Mehrwertsteuer.

Wir sind mehrwertsteuerpflichtig.

I. Lieferzeiten, Preise, Zahlungsbedingungen und Versandkosten

1. Als Erfüllungsort des Kaufvertrages gilt der im elektronischen Bestellformular angegebene Sitz (Wohnsitz) oder Geschäftssitz des Kunden. Die Ware wird vom Betreiber unter Inanspruchnahme der Dienste Dritter (Post, Vertragsspediteur, Kurierdienst) ausgeliefert oder der Betreiber liefert die Ware mit eigenen Mitteln aus oder stellt die Ware nach Vereinbarung mit dem Kunden in den Räumlichkeiten des Betreibers zur Übergabe bereit. Die Lieferung der Ware erfolgt durch Übergabe an den Kunden oder durch Übergabe an das vertragliche Transportunternehmen zum Transport. Das Eigentum an den Waren geht mit der Lieferung der Waren auf den Kunden über, unter der aufschiebenden Bedingung der vollständigen Zahlung des in der Bestellung angegebenen Kaufpreises. Bis zum Übergang der Eigentumsrechte vom Betreiber auf den Kunden hat der Kunde alle Pflichten eines Verwahrers und ist verpflichtet, die Produkte und Dienstleistungen auf eigene Kosten sicher zu verwahren und so zu kennzeichnen, dass sie jederzeit als Waren des Betreibers erkennbar sind.

2. Der Betreiber liefert die Waren an den Kunden so schnell wie möglich nach Erhalt des elektronischen Bestellformulars innerhalb der auf der Website des Betreibers angegebenen Lieferzeiten. Der Kunde nimmt zur Kenntnis, dass die angegebenen Liefertermine (Lieferfristen) nur Richtwerte sind, spätestens jedoch 30 Tage nach Auftragserteilung, es sei denn, für bestimmte Waren ist eine längere Lieferfrist angegeben. Sollte der Betreiber nicht in der Lage sein, alle bestellten Waren innerhalb der vereinbarten Frist an den Kunden zu liefern, wird der Betreiber den Kunden so schnell wie möglich über diese Situation informieren und ihm das voraussichtliche Datum der Lieferung der bestellten Waren mitteilen oder die Lieferung von Ersatzwaren oder den Rücktritt vom Vertrag vorschlagen.

3. Die Versandart wird vom Verbraucher selbst über das Bestellformular im E-Shop / Onlineshop oder über andere Kommunikationsmittel gewählt. Der Verbraucher kann die Versandart selbst wählen, und dies:

a) über die Österreichische Post, und dies 1. Klasse mit Zustellung innerhalb 1 Arbeitstages nach dem Versand ab unserem Lager

b) per Kurierdienst (Versanddienst) – der Preis richtet sich nach der Preisliste des Unternehmens, dessen Dienste wir in Anspruch nehmen, und hängt nicht von der Entfernung, sondern vom Gewicht des Produkts ab, wobei die Lieferung am nächsten Werktag nach dem Versand ab unserem Lager erfolgt

c) Selbstabholung - im Ausstellungsraum auf / in der Straße Kostlivého 19 - Bratislava - Ružinov.

Innerhalb der Österreich per Kurierdienst bis zu 30 kg
4,90
Innerhalb der ÖsterreichCargo - über 30 kg
individuell

Innerhalb der Österreich bei Bestellungen über 200 € inkl. MwSt. per Kurier (bis zu 30 kg)

gratis



Deutschland bis zu 5 kg (Deutschland) 8,90
Polen bis zu 10 kg (Polen) 6,90
Rumänien - DPD-Kurier bis zu 5 kg (Rumänien) 6,90
In europäische Länder (außer CZ, SK, HU, AT, DE) bis zu 10 kg 15,00
Im Ausland ohne Gewichtsbeschränkung individuell

Der maximale Nachnahmebetrag liegt bei 400 € inkl. MwSt. Geht der Bestellwert über diesen Betrag hinaus, kann er nicht per Nachnahme bezahlt werden. Nur per Überweisung oder mit Karte über GoPay im Rahmen des Bestellvorgangs.

>


4. Bestellt der Käufer Waren mit nicht standardisierten Abmessungen oder Waren mit einem Gewicht von mehr als 30 kg, so vereinbart der Verkäufer die Zahlungs- und Lieferbedingungen individuell mit dem Kunden.

5. Wird die Ware durch einen Vertragsspediteur ausgeliefert, räumt der Kunde dem Betreiber das Recht ein, dem Vertragsspediteur die für die Auslieferung der Ware erforderlichen personenbezogenen Daten (Name/Firma, Anschrift, Telefon) mitzuteilen.

II. Warenempfang

(1) Bei Erhalt der Ware erhält der Kunde einen Empfangsbeleg für die Ware, die im Falle der Zahlung per Nachnahme auch als Zahlungsnachweis für die Ware gilt. Der Empfangsbeleg für die Ware gilt gleichzeitig als Warenbestellung in schriftlicher Form. Der Steuerbeleg mit dem ausgewiesenen Kaufpreis liegt der Ware bei.

2. Der Kunde, der die Bestellung nicht angenommen hat, erhält eine E-Mail mit der Bitte um Informationen über das weitere Vorgehen in Bezug auf seine Bestellung. Der Kunde hat eine Frist von 7 Tagen ab dem Datum der Absendung der Nachricht, um auf diese Anfrage zu antworten. Verlangt der Kunde die erneute Zusendung der Sendung, so rechnet der Betreiber zum Gesamtpreis der Sendung eine zweite Bearbeitungsgebühr und das Porto gemäß der geltenden Preisliste hinzu. Die erneute Versendung des zurückgesandten Pakets ist nur auf der Grundlage einer Vorauszahlung auf das Bankkonto möglich. Reagiert der Kunde nicht innerhalb der angegebenen Frist auf die Aufforderung des Betreibers, wird der Auftrag vom Betreiber storniert, und der Kunde ist verpflichtet, für alle durch sein Verhalten verursachten Schäden aufzukommen.

III. Rücktritt vom Vertrag

(1) Der Kunde hat als Privatperson (Nicht-Unternehmer) die Möglichkeit, innerhalb von 14 Kalendertagen (gemäß Gesetz 102/2014 Slg. über den Verbraucherschutz) ab Erhalt der Ware im Einklang mit dem Gesetz vom Vertrag zurückzutreten. In diesem Fall muss sich der Kunde mit dem Betreiber in Verbindung setzen und ihm spätestens am letzten Tag der Frist eine schriftliche Erklärung (nicht auf elektronischem Wege) über den Rücktritt vom Vertrag unter Angabe der Bestellnummer, des Kaufdatums und der Kontonummer oder der genauen Adresse für die finanzielle Abwicklung zukommen lassen. Die gekaufte Ware (einschließlich Unterlagen, Zubehör usw.) ist vom Kunden innerhalb von 14 Tagen nach Rücktritt vom Vertrag zusammen mit dem Original-Kaufbeleg an die Adresse des Betreibers zurückzusenden (jedoch nicht per Nachnahme). Der Betreiber ist verpflichtet, dem Kunden den für die betreffende Ware gezahlten Preis innerhalb von 14 Kalendertagen nach Erhalt der zurückgegebenen (unbeschädigten) Ware auf die gleiche Weise zu erstatten, wie er die Ware bezahlt hat, sofern der Kunde nichts anderes verlangt.

2. Der Kunde kann einen Kaufvertrag, der die Erbringung einer Dienstleistung zum Gegenstand hat, nicht widerrufen, wenn mit der Ausführung der Dienstleistung mit Zustimmung des Kunden vor Ablauf der Widerrufsfrist begonnen wurde, ebenso wenig wie den Verkauf von Waren, die nach Kundenspezifikation angefertigt werden, von Waren, die speziell für einen Kunden bestimmt sind, von Waren, die aufgrund ihrer Beschaffenheit nicht für eine Rücksendung geeignet sind (z. B. aus Hygienegründen) oder von schnell verderblichen Waren.

3. Ermäßigte (Aktions-)Preise von Waren sind deutlich mit Symbolen gekennzeichnet (z. B. „Sonderangebot“ oder „Schlussverkauf“). Die rabattierten Preise gelten bis zum Ausverkauf des Lagerbestands oder für die Dauer des beim rabattierten Preis angegebenen Zeitraums.

4. Befindet sich der Kunde derzeit im Ausland oder wohnt im Ausland, wird der Betreiber die Zahlungs- und Lieferbedingungen mit dem Kunden individuell vereinbaren.

IV. Garantie und Service

  1. Nur Waren, die beim Verkäufer gekauft wurden und Eigentum des Verbrauchers sind, können reklamiert werden.
  2. Ist der Käufer ein Verbraucher (eine natürliche Person, die nicht im Rahmen ihrer geschäftlichen Tätigkeit, ihres Arbeitsverhältnisses oder ihres Berufes handelt), unterliegen alle angebotenen Waren einer 24-monatigen Garantie, sofern bei den Waren nichts anderes angegeben ist, und sie unterliegen dem Verbraucherschutzgesetz und dem Bürgerlichen Gesetzbuch sowie diesen Reklamationsbedingungen. Wenn der Käufer einen gebrauchten Artikel bestellt hat und darüber informiert wurde, beträgt die Gewährleistungsfrist 12 Monate. Ist der Käufer kein Verbraucher, so gelten die Bestimmungen des Handelsgesetzbuches und die Gewährleistungsfrist beträgt 1 Jahr und diese Gewährleistungsbedingungen finden auf solche Ansprüche keine Anwendung.
  3. Die Gewährleistungsfrist beginnt mit dem Tag der Entgegennahme der Ware vom Transportunternehmen oder direkt vom Verkäufer, wenn der Käufer die Ware persönlich abholt, mit dem Tag des Empfangs.
  4. Der Käufer ist verpflichtet, den Mangel unverzüglich nach seiner Entdeckung beim Verkäufer zu reklamieren.
  5. Die Mängelhaftung gilt nicht für Mängel, die durch den späteren Gebrauch entstanden sind:
    1. Der Mangel ist auf eine mechanische Beschädigung des Produkts durch den Käufer zurückzuführen,
    2. unsachgemäße Handhabung des Produkts in einer anderen als der in der Gebrauchsanweisung angegebenen Weise,
    3. Benutzung der Ware unter Bedingungen, die durch ihre Feuchtigkeit, die chemischen oder mechanischen Eigenschaften nicht der natürlichen Umgebung der Ware gemäß den Anweisungen entsprechen,
    4. Nachlässigkeit bei der Pflege und Wartung der Ware,
    5. Beschädigung der Ware durch übermäßige Belastung,
    6. Verwendung der Ware unter Verletzung der in der Dokumentation, den allgemeinen Grundsätzen, den technischen Normen oder den Sicherheitsvorschriften festgelegten Bedingungen oder sonstige Verletzung der Garantiebedingungen.
  6. Mängel, die durch Naturkatastrophen verursacht wurden, sind ebenfalls von der Mängelhaftung ausgeschlossen.
  7. Mängel, die durch normale Abnutzung der Ware (oder Teilen davon) durch den Gebrauch der Ware verursacht wurden, sind ebenfalls von der Mängelhaftung ausgeschlossen. Ein Mangel kann nicht als solcher angesehen werden, wie er sich bereits aus der Beschaffenheit der Sache, der Mindesthaltbarkeitsdauer oder der Verbrauchsdauer ergibt, die auf einen kürzeren Zeitraum beschränkt sein kann. Die Mindesthaltbarkeitsdauer, das Mindesthaltbarkeitsdatum, das Verfallsdatum oder ein ähnlicher Zeitraum ist auf der Ware angegeben, wenn die Ware einer solchen Angabe unterliegt.
  8. Reklamierte Ware ist an unsere untenstehende Adresse zu senden, jedoch nicht bei Lieferung oder persönlicher Übergabe an der Kontaktadresse. Die Waren sollten angemessen verpackt werden, um Transportschäden zu vermeiden, und wir empfehlen, die Waren per Einschreiben oder als versichertes Paket zu versenden. Der Ware muss eine Kopie des Kaufbelegs (Rechnung) und eine Beschreibung des Mangels beiliegen oder wir empfehlen, dem Kaufbeleg ein ausgefülltes Rückforderungsformular beizulegen. Es wird empfohlen, die Reklamation nur schriftlich (per Post) oder persönlich (nicht per E-Mail) zu übermitteln.
  9. Der Verkäufer wird den Empfang der Reklamation bestätigen und dem Käufer eine Bestätigung der Warenreklamation in geeigneter Form ausstellen. Als Zeitpunkt der Reklamation gilt der Zeitpunkt des Eingangs der Reklamation beim Verkäufer, spätestens jedoch der Zeitpunkt, zu dem der Verkäufer die Annahme des Reklamationsgegenstandes unmöglich macht oder verhindert. Kann die Bestätigung nicht sofort zugestellt werden, muss sie unverzüglich, spätestens jedoch zusammen mit dem Nachweis über die Abwicklung der Reklamation zugestellt werden. Die Bestätigung der Reklamation erfolgt schriftlich.
  10. Der Verkäufer ist verpflichtet, die Art und Weise der Bearbeitung der Reklamation unverzüglich zu bestimmen, in komplexen Fällen innerhalb von 3 Tagen ab dem Datum der Reklamation. In begründeten Fällen, insbesondere wenn eine komplexe technische Bewertung der Waren erforderlich ist, spätestens 30 Tage ab dem Datum der Reklamation. Nachdem der Verkäufer festgelegt hat, wie die Beschwerde zu behandeln ist, bearbeitet er sie unverzüglich; in begründeten Fällen kann die Beschwerde später behandelt werden. Die Bearbeitung der Beschwerde darf jedoch nicht länger als 30 Tage ab dem Datum der Beschwerde dauern. Nach Ablauf der 30-tägigen Frist für die Bearbeitung der Reklamation hat der Käufer das Recht, vom Kaufvertrag zurückzutreten und erhält den vollen Betrag für die Ware zurück oder hat das Recht, die Ware gegen Neuware umzutauschen.
  11. Die Rechte des Käufers bei einer Reklamation:
    1. Falls es sich um einen behebbaren Mangel handelt, hat der Käufer das Recht auf kostenlose, rechtzeitige und ordnungsgemäße Beseitigung des Mangels, wobei der Mangel unverzüglich zu beseitigen ist,
    2. der Käufer kann anstelle der Beseitigung des Mangels den Umtausch der Sache verlangen, oder, wenn der Mangel nur einen Teil der Sache betrifft, den Ersatz des Teils, wenn dies für den Verkäufer nicht mit unverhältnismäßigen Kosten verbunden ist, die in einem Missverhältnis zum Preis der Ware oder zur Schwere des Mangels stehen,
    3. der Verkäufer kann anstelle der Beseitigung des Mangels die mangelhafte Sache durch eine einwandfreie Sache ersetzen, wenn dies für den Käufer nicht mit erheblichen Unannehmlichkeiten verbunden ist,
    4. wenn es sich um einen Mangel handelt, der nicht beseitigt werden kann und der die ordnungsgemäße Nutzung der Sache verhindert, hat der Käufer das Recht, dass die Sache ersetzt wird, oder er kann vom Vertrag zurücktreten. Das gleiche Recht hat der Käufer, wenn es sich um einen behebbaren Mangel handelt, aber wenn der Käufer die Sache wegen des erneuten Auftretens des Mangels nach der Reparatur oder wegen einer größeren Anzahl von Mängeln nicht ordnungsgemäß benutzen kann,
    5. wenn es sich um einen anderen nicht behebbaren Mangel handelt, hat der Käufer das Recht auf einen angemessenen Preisnachlass für die Sache.
  12. Die Reklamation gilt als erledigt, wenn das Reklamationsverfahren durch die Aushändigung der beanstandeten Ware, ihren Ersatz oder die Rückerstattung des Kaufpreises der Ware, durch eine schriftliche Aufforderung zur Annahme der Leistung oder durch eine begründete Ablehnung derselben abgeschlossen ist, wobei der Käufer die persönliche Annahme jeweils bestätigt.
  13. Die Reklamation gilt als erledigt, wenn das Reklamationsverfahren durch Aushändigung der beanstandeten Ware (Ersatz, Nachbesserung), durch Rückerstattung des Kaufpreises der Ware, durch Gewährung eines angemessenen Preisnachlasses oder durch eine begründete Ablehnung angeschlossen wird. Der Verbraucher wird innerhalb der gesetzlichen Frist über das Ergebnis des Reklamationsverfahrens informiert.
  14. Beschädigungen an der Ware oder die Unversehrtheit der Verpackung (gemäß den Anweisungen beim Erhalt der Ware) müssen bei der Übernahme der Ware überprüft werden, da die Ware während des Transports beschädigt werden kann. Den Käufern wird empfohlen, die Ware auszupacken und im Beisein des Spediteurs zu prüfen. Mit Ihrer Unterschrift beim Kurier erklären Sie, dass die Verpackung unbeschädigt ist.
  15. Diese Reklamationsbedingungen sind Bestandteil der Allgemeinen Geschäftsbedingungen, und der Verkäufer behält sich das Recht vor, sie jederzeit ohne vorherige Mitteilung an den Verkäufer zu ändern.

V. Stickerei

1. Der Kunde kann einen Kaufvertrag, der die Erbringung einer Dienstleistung zum Gegenstand hat, nicht widerrufen, wenn mit der Ausführung der Dienstleistung mit Zustimmung des Kunden vor Ablauf der Widerrufsfrist begonnen wurde, auch nicht bei Waren, die nach Kundenspezifikation angefertigt werden, bei Waren, die eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse des Kunden zugeschnitten sind, bei Waren, die aufgrund ihrer Beschaffenheit nicht für eine Rücksendung geeignet sind (z.B.

2. Die grafische Gestaltung des zugrundeliegenden Logos für Maschinenstickereien ist ausschließlich für die Maschinen der Profi Vision s.r.o. bestimmt

VI. Schlussbestimmungen

(1) Der Betreiber haftet nicht für verspätete Warenlieferungen, die durch den Zusteller (Post, Kurier) oder durch Angabe einer falschen Kundenadresse verursacht werden. Der Kunde ist verpflichtet, die Ware bei Erhalt vom Spediteur gründlich zu prüfen und den Erhalt der Ware durch seine Unterschrift auf dem Wareneingangsformular zu bestätigen. Bei sichtbarer Beschädigung oder Zerstörung der Sendung ist der Kunde verpflichtet, sich unverzüglich mit dem Betreiber in Verbindung zu setzen, ohne die Sendung entgegenzunehmen. Reklamationen wegen Nichtlieferung der Ware aufgrund eines Verschuldens des Zustellers oder einer durch den Zusteller verursachten Beschädigung der Ware sind in diesen Fällen direkt beim Zusteller geltend zu machen.

(2) Der Verkäufer hat je nach Art der bestellten Produkte das Recht, den Verbraucher zu einer persönlichen Inspektion und persönlichen Abholung des Produkts aufzufordern (gilt vor allem für finanziell anspruchsvollere Produkte oder für Produkte, die in Bezug auf Volumen oder Gewicht anspruchsvoller sind). In diesen Fällen wird der Verbraucher kontaktiert, und das weitere Vorgehen mit ihm vereinbart. Wenn der Verbraucher den Kaufpreis bereits gezahlt hat, wird dieser Betrag an den Verbraucher zurücküberwiesen, sofern nichts anderes vereinbart wurde.

3. Alle elektronisch eingegangenen Warenbestellungen gelten als Vorschlag zum Abschluss eines Kaufvertrags und sind nicht bindend. Der Verbraucher hat das Recht, die Bestellung kostenlos zu stornieren, und zwar nur am ersten Tag des Kontakts des Verkäufers mit dem Verbraucher, d.h. am Tag der Überprüfung der Bestellung durch den Verbraucher. Der Betreiber hat das Recht, die Bestellung zu stornieren, wenn die Ware aufgrund von höherer Gewalt, aufgrund einer Einstellung der Produktion, aufgrund des Fehlens von Lagerbeständen oder aufgrund von Preisfehlern nicht geliefert werden kann; in all diesen Fällen wird der Betreiber den Kunden darüber informieren. Der Betreiber ist verpflichtet, die optionale Lieferung von Ersatzwaren zu gewährleisten. Der Kunde hat das Recht, die Lieferung von Ersatzwaren abzulehnen und von der Bestellung der genannten Waren zurückzutreten. Im Falle einer Zahlung des Kaufpreises oder eines Teils des Kaufpreises wird dem Kunden bei Stornierung der Bestellung der Betrag innerhalb von 14 Kalendertagen auf die gleiche Weise zurückerstattet, mit der die Ware bezahlt wurde, es sei denn, der Kunde verlangt etwas anderes.

4. Wir halten uns an die Regeln und deshalb ist der Schutz Ihres geistigen Eigentums für uns wichtig. Wir verarbeiten personenbezogene Daten im Sinne dieser Datenschutzerklärung.

5. Der Verantwortliche gibt die personenbezogenen Daten des Käufers nicht an Dritte weiter, außer an das Transportunternehmen für die Lieferung von Waren oder Dienstleistungen oder an staatliche Behörden im Falle von Kontrollen.

6. Der Verantwortliche erhält vom Käufer folgende personenbezogene Daten: Anrede, Vorname, Nachname, Anschrift, Lieferanschrift, Telefonnummer, E-Mail-Adresse.

7. Die von Ihnen zur Verfügung gestellten personenbezogenen Daten werden zum Zwecke der korrekten Abwicklung Ihrer Bestellung verarbeitet.

8. Der Verantwortliche ist verpflichtet, die von Ihnen verarbeiteten personenbezogenen Daten durch Sicherheitsmaßnahmen vor der Kenntnisnahme durch Unbefugte zu schützen.

9. Wenn der Käufer bei der Registrierung im E-Shop in die Verarbeitung personenbezogener Daten zu Marketingzwecken eingewilligt hat, hat er insbesondere in die Zusendung von E-Mail-Nachrichten an die Kontakt-E-Mail-Adresse, die telefonische Kontaktaufnahme oder die Zusendung adressierter Post an die Kontaktadresse eingewilligt.

10. Personenbezogene Daten für Marketingzwecke in Form von Vor- und Nachname, Telefonnummer, Adresse und E-Mail-Adresse werden für einen Zeitraum von fünf Jahren zur Verfügung gestellt.

11. Der Käufer kann seine Zustimmung jederzeit schriftlich widerrufen, indem er eine Erklärung über den Widerruf der Verarbeitung personenbezogener Daten übermittelt, die dann unverzüglich gesperrt oder vernichtet werden. Und wir unsererseits werden die von Ihnen zur Verfügung gestellten personenbezogenen Daten nicht mehr für Marketingzwecke verwenden. 

12. Neben den allgemeinen Bestimmungen des Bürgerlichen Gesetzbuches gelten für die Geschäftsbeziehungen (sowie für andere Rechtsverhältnisse, die sich daraus ergeben können) mit natürlichen Personen, die beim Abschluss von Geschäftsverträgen gemäß diesen AGB nicht im Rahmen ihrer Geschäftstätigkeit handeln, besondere Vorschriften, insbesondere das Gesetz Nr. 102/2014 Slg. über den Verbraucherschutz. 

13. Der Kunde und der Betreiber erklären sich damit einverstanden, die elektronische Form der Kommunikation, insbesondere über E-Mail und Internet, in vollem Umfang als gültig und für beide Parteien verbindlich zu akzeptieren. Die elektronische Form der Kommunikation ist im Falle eines Rücktritts vom Kaufvertrag nicht zulässig. 

14. Mit dem Absenden der Bestellung bestätigt der Kunde, dass er diese AGB gelesen hat und damit vollumfänglich einverstanden ist. Ungeachtet anderer Bestimmungen dieser AGB haftet der Betreiber gegenüber dem Kunden nicht für entgangenen Gewinn, entgangene Gelegenheiten oder sonstige indirekte oder Folgeschäden, die auf Fahrlässigkeit, Verletzung des Kaufvertrags oder sonstige Gründe zurückzuführen sind. Sollten einzelne Bestimmungen dieser AGB von den zuständigen Behörden der Slowakischen Republik ganz oder teilweise für ungültig oder nicht durchsetzbar befunden werden, so bleibt die Gültigkeit und Durchsetzbarkeit der übrigen Bestimmungen der AGB und der übrigen Teile der betreffenden Bestimmung der AGB davon unberührt. 

15. Die AGB gelten in der auf der Website des Betreibers zum Zeitpunkt der Übermittlung des elektronischen Bestellformulars angegebenen Fassung, sofern nicht ausdrücklich etwas anderes zwischen den beiden Parteien vereinbart wird.

16. Ist der Verbraucher mit der Art und Weise, wie der Verkäufer seine Beschwerde bearbeitet hat, nicht zufrieden oder ist er der Ansicht, dass der Verkäufer seine Rechte verletzt hat, so hat er die Möglichkeit, sich an den Verkäufer zu wenden und Abhilfe zu verlangen. Wenn der Verkäufer auf den Antrag auf Abhilfe negativ antwortet oder nicht innerhalb von 30 Tagen ab dem Datum des Versands antwortet, hat der Verbraucher das Recht, Abhilfe gemäß § 12 des Gesetzes Nr. 391/2015 Slg. über die alternative Beilegung von Verbraucherrechtsstreitigkeiten und über die Änderung und Ergänzung einiger Gesetze das Recht, einen Antrag die Einleitung einer alternativen Streitbeilegung zu stellen. Zuständig für die alternative Beilegung von Verbraucherstreitigkeiten mit dem E-Shop-Betreiber ist die Slowakische Handelsinspektion (www.soi.sk) oder eine andere zuständige, zugelassene juristische Person, die in der vom Wirtschaftsministerium der Slowakischen Republik geführten Liste der alternativen Streitbeilegungsstellen eingetragen ist (http://www.mhsr.sk/zoznam-subjektov-alternativneho-riesenia-spotrebitelskych-sporov/146987s), wobei der Verbraucher das Recht hat, zu wählen, an welche der oben genannten Stellen er sich zur alternativen Beilegung von Verbraucherstreitigkeiten wenden möchte. Gleichzeitig kann der Verbraucher die Online-Streitbeilegungsplattform unter http://ec.europa.eu/consumers/odr/. nutzen. Informationen über die Gebühren für einen solchen Antrag sind auf der Website der jeweiligen alternativen Streitbeilegungsstelle zu finden.

Der Betreiber behält sich das Recht vor, diese AGB zu ändern. Die Verpflichtung zur schriftlichen Bekanntgabe einer Änderung der AGB wird durch Veröffentlichung auf der Website www.Profikoch.at erfüllt.

Diese AGB sind ab 26.11.2021 gültig und ersetzen die vorherigen AGB vollständig. Der Betreiber behält sich das Recht vor, die AGB ohne Vorankündigung zu ändern.

Aufsichtsbehörde:

SOI-Inspektorat für

die Region Bratislava

Bajkalská 21/A, P.O. Box 5,820 07 Bratislava 27
Tel. Nr.: 02/ 58272 172-3; 02/58272 104
Fax Nr.: 02/ 58272 170
E-Mail: ba@soi.sk

Hersteller und Lieferanten seit Jahren getestet

Alle Hersteller anzeigen
 
Bewertung des E-Shops
Bewertung des E-Shops
Wie sind die Kunden mit uns zufrieden?
4,6 11 Bewertungen